Datenschutzhinweis für Bewerber


Wir bedanken uns für Ihr Interesse an einer Tätigkeit in unserem Unternehmen.

Der Datenschutz und somit auch der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten, haben bei uns einen hohen Stellenwert. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt stets im Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen (EU-DSGVO und BDSG).

Grundsätzlich benötigen wir Ihre Daten, um zu entscheiden, ob wir mit Ihnen ein Arbeits-, Ausbildungs- oder Praktikantenverhältnis eingehen wollen. Dies betrifft insbesondere Daten zu Ihrer beruflichen Qualifikation sowie zu Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten.

Ziel dieser Information ist es, Sie gemäß den Vorgaben der Art. 13 und 14 EU-DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren. Auch möchten wir Sie, hinsichtlich Ihrer Bewerbung, über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

 

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Die für Ihre Bewerbung verantwortliche Stelle ist die Pneumax GmbH, Tantalstraße 4 ,63571 Gelnhausen.

Verantwortliche Personen für die Datenverarbeitung sind folgende Personen:

-          Pierre Wagner (Geschäftsführung)

-          Christian Egger (Datenschutzbeauftragter)

Soweit für das Recruiting eine Agentur zuständig ist, ist die Agentur zusätzlicher Verantwortlicher für Ihre Bewerbung. Bitte beachten Sie deren gesonderten Hinweise zum Datenschutz.

 

Welche personenbezogenen Daten erheben wir von Ihnen?

Wenn Sie sich bei uns bewerben, werden wir personenbezogene Daten von Ihnen erhalten.

Bei diesen Informationen handelt es sich insbesondere um Ihre persönlichen Angaben, darunter:

Kontaktdaten: z.B. Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Privatadresse

Bewerbungsdaten: z.B. Lebenslauf, Zeugnisse, Anschreiben, frühere Tätigkeiten und Positionen in anderen Organisationen, Ausbildung, berufliche Qualifikationen, Referenzkontaktinformationen, Positionspräferenzen, Gehaltsvorstellungen, Interessen und Wünsche.

Sensible Informationen: z.B. Geschlecht, Herkunft, Religion, Familienstand, Alter, ggfls. Gesundheitsdaten und Behinderungsgrad.

Alle übrigen Informationen, die Sie uns, während der Korrespondenz mit uns, übermitteln.

Daneben können sich personenbezogene Daten aus der Dokumentation eines Bewerbungsgespräches oder aus von uns erstellten Bewerbungsunterlagen ergeben.

Unter Umständen erhalten wir über Sie auch personenbezogene Daten von Dritten, wie z.B.

-          Von beauftragten Recruiting-Agenturen

-          Von früheren Arbeitgebern, die uns Referenzen zur Verfügung stellen

-          Aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie berufliche Social-Media-Netzwerke

 

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu den nachfolgenden Zwecken:

-          Anbahnung eines Beschäftigungs-, Ausbildungs- oder Praktikantenverhältnisses (§26 Abs. 1 S.1 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. B DSGVO)

Sollten wir einen Anstellungs-, Ausbildungs- oder Praktikumsvertrag mit Ihnen schließen, können Ihre personenbezogenen Daten auch für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften verarbeitet werden. In diesem Fall werden wir Sie gesondert über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses unterrichten.

-          Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. F. DSGVO)

Soweit erforderlich und Ihre Rechte unsere Interessen nicht überwiegen, verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns zur:

  • Verbesserung unserer Recruitingsprozesse und –aktivitäten;
  • einer effektiven Verwaltung und Betrieb unseres Unternehmens;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, der Datensicherung und Datenschutzkontrolle;
  • Videoüberwachung zur Wahrung des Hausrechts, zur Verhinderung von Straftat oder zur Sammlung von Beweismitteln bei Verdacht auf eine Straftat;
  • Maßnahmen zur Gebäudesicherheit.

 

-          Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO)

Soweit Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben, wie etwa in Hinblick auf die Berücksichtigung Ihrer Bewerbung bei künftigen Stellenausschreibungen.

-          Um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Wir erheben ggf. Informationen zu  Ihrer Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis gem. §§39 AufenthG i.V.m. der Beschäftigungsverordnung sowie § 404 Abs. 2 Nr. 5 SGB III.

 

Wer bekommt Ihre Daten?

Intern werden die, für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens, zuständigen Mitarbeiter in der Geschäftsleitung sowie die Kollegen aus den jeweils betroffenen Fachabteilungen Zugang zu Ihren Daten haben. Soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

-          Übermittlungen an Unternehmen, die Dienstleistungen im Rahmen von Verträgen erbringen

Ihre persönlichen Daten können an Unternehmen weitergeben werden, die für die Pneumax GmbH in deren Auftrag Dienstleistungen erbringen, wie z.B.

  • Von uns beauftragte Auftragsverarbeiter, darunter Webdienstleister oder IT-Hosting-Unternehmen
  • Externe Rechtsberater
  • Recruiting-Unternehmen

 

-          Übermittlung an öffentliche Stellen

Personenbezogene Daten werden an Behörden und/oder Strafverfolgungsbehörden weitergegeben, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder wenn dies zum Schutz unserer legitimen Interessen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich ist.

 

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU/ Drittstaaten erfolgt:

  • soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist;
  • oder an Pneumax SpA soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist. Etwa zu einer effektiven internen Verwaltung;
  • oder Sie uns eine diesbezügliche Einwilligung erteilt haben.

 

Speicherdauer

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur soweit und solange speichern, wie dies für den Zweck, für welchen Sie uns diese zur Verfügung gestellt haben, erforderlich ist.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens. Sollte Ihre Bewerbung nicht erfolgreich gewesen sein, speichern wir Ihre Daten nach Mitteilung der Ablehnungsentscheidung so lange, wie wir die Daten zur Klärung von Anfragen oder Streitigkeiten benötigen (regelmäßig 6 Monate).

Wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben, dass wir Ihre Bewerbung auch bei zukünftigen Stellenausschreibungen berücksichtigen sollen, können Ihre Daten auch für einen entsprechend längeren Zeitraum gespeichert werden.

Sollte eine entsprechende gesetzliche Verpflichtung zu einer längeren Speicherung bestehen, speichern wir Ihre Daten für die Dauer dieser gesetzlichen Frist. Nach Wegfall des Speicherungszwecks oder Ablauf einer gesetzlichen Speicherfrist werden wir Ihre personenbezogenen Daten den gesetzlichen Vorschriften entsprechend löschen.

 

Welche Rechte haben Sie, wenn es um die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geht?

Gem.  Art. 15 DSGVO können Sie uns gegenüber Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Sollten die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, können Sie nach Maßgabe von Art. 16 DSGVO deren Berichtigung verlangen.

Unter den Voraussetzungen der Art. 17 und 18 DSGVO können Sie die Löschung und die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Für den Fall, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht oder diese im Zuge der Vertragsschließung von Ihnen bereitgestellt wurden, steht Ihnen das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO zu. Dies bedeutet, dass sowohl Sie selbst die Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten als auch die Übermittlung an einen Dritten verlangen können, wenn dies technisch machbar ist.

Gemäß Art. 21 DSGVO können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten in den Fällen widersprechen, in welchen wir uns auf unsere berechtigten Interessen als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung stützen.

Bitte wenden Sie sich an Herrn Egger (datenschutz@pneumax-gmbh.de), wenn Sie Ihre Rechte ausüben oder Sie Näheres zu Ihren Rechten erfahren wollen.

Zusätzlich zu den oben genannten Rechten haben Sie das Recht auf eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

 

Sicherheit Ihrer Daten im Online-Bewerbungsverfahren

Wir als Verantwortlicher haben die aus unserer Sicht notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, um einen möglichst umfassenden Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen. Wir können jedoch nicht garantieren, dass bei einer Übertragung von Daten über das Internet keine Sicherheitslücken bestehen.

Aus diesem Grund bieten wir Ihnen gerne an, dass Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch auf dem Postweg zusenden können. Bitte nutzen Sie hierfür die im Inserat genannte Anschrift.